Leben bei uns


Das Alten- und Pflegeheim St. Aurelia in Zell ist unser Haupthaus – dort sitzt unsere Verwaltung und unsere Geschäftsführung. Nach einer umfangreichen Renovierung und Erweiterung stehen hier nun mit 15 Einzel- und 36 Doppelzimmern 87 Plätze für vollstationäre Pflege, Kurzzeit-, Verhinderungs- und Tagespflege zur Verfügung.  Außerdem können Bewohnerinnen und Bewohner mit Hinlauftendenz in unserem beschützenden Wohnbereich leben. Alle unsere Zimmer verfügen über Kabel- und Telefonanschluss und sind möbliert. Auch eigene Möbel können mitgebracht werden.


Für all jene, die sich noch weitestgehend selbst versorgen können und wollen, aber nicht auf die sichere Atmosphäre und Vorteile der professionellen Pflege verzichten wollen, bieten wir zehn „Servicewohnungen“ an.
Unser Haus liegt mitten im historischen Ortskern von Zell: Den Main fußläufig vor der Tür, Einkaufsmöglichkeiten und zwei Bänke in direkter Umgebung.

Vogelperspektive Haus St. Aurelia Zell

Unsere Bewohnerinnen und Bewohner genießen im Sommer den weitläufigen Außenbereich des von einer denkmalgeschützten Mauer umgeben Areals: Hinter dem Haus befindet sich eine Grünanlage mit Sitzgelegenheiten, einem Pavillon und einem Brunnen; vor dem Haus stehen Hochbeete zum Bepflanzen und Kultivieren bereit und es bietet unsere Weinlaube mit Gartenstühlen und Tischen Zuflucht vor der heißen Sonne oder – in der kalten Jahreszeit – vor kühlem Wind.

Die Glasfront unserer Cafeteria vermittelt dann fast das Gefühl draußen zu sein, obwohl man es noch mollig warm hat. Das Aquarium und die Terrasse machen das klassische Flair unseres nächsten Gemeinschaftsraums, des Roten Salons, perfekt. Natürlich gelangen die Bewohnerinnen und Bewohner bequem mit dem Aufzug von einer Etage zur anderen.Sonnenaufgang mit kloster im Hintergrund, St.Aurelia, Zell

Jedes Jahr finden unsere großen Feste für alle Bewohnerinnen, Bewohner, Angehörige, Familie und Freundinnen und Freunde statt: Beim Sommerfest wird draußen gegrillt Musik gehört und für die Enkel gibt es eine Hüpfburg; beim Zeller Weihnachtsmarkt, den wir alljährlich veranstalten, gibt es an rund 15 Verkaufsständen für jeden etwas.
Im Januar findet unser Neujahrsempfang mit politischen Größen der Region statt (Paul Lehrieder CSU-MdB ist unser gern gesehener „Stammredner“), in der „fünften Jahreszeit“ wird Fasching gefeiert – das ganze Jahr wird begleitet von jahreszeitlichen Festen.

Ansonsten wird jede einzelne Woche bereichert durch Bingo, Gottesdienste in unserer Kapelle im Haus und andere Beschäftigungen für die geistige Gesundheit und die psychosozialen Belange unserer Bewohnerinnen und Bewohner. Unsere Betreuungsassistentinnen und -assistenten bieten regelmäßig dahingehende Aktivitäten an.



Bei uns tobt das Leben, wie Gründerin Petronella Bausenwein zu sagen pflegt.